Im Aufbau die Region „beidhändig" gestalten: planen & entwickeln - ÖAR wirkungsorientierte Strategiearbeit

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Im Aufbau die Region „beidhändig" gestalten: planen & entwickeln

Prinzipien die unsere Arbeit begleiten
 

Planen und Entwickeln sind die beiden Gestaltungsformen von Regionen und symbolisieren die beiden „Hände" der Regionalentwicklung.
Planen steht für eine gewisse Ordnung, für strategisches Verfolgen von Zielen, für Ressourcenverteilung und Ansprüche, für vorausschauendes Planen und gestalten. Dabei handelt es sich um Routinen im Sinne von „Verwaltung", die Stabilität und Zuverlässigkeit vermitteln.
Entwicklung steht für „Unordnung", das Spontane, das strategische „Driften" und für die Beobachtung und das Aufgreifen „kleinen Pflänzchen", die sich zu großflächigen Dynamiken auswachsen können.
Planung und Entwicklung verlangen nach jeweils anderen Herangehensweisen und Verfahren der Leistungserstellung. Daher, so die These hier, ist es sinnvoll „beidhändig" unterwegs zu sein. Nicht die Planung erlaubt Entwicklung und die Entwicklung erlaubt Planung, sondern sie erfüllen beide eigenständige Funktionen, die sichergestellt sein sollen. Das sind die Rahmenbedingungen für Innovation in der Region.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü